Sie sind hier: Aktuelles » 

Jetzt spenden!

Spenden Sie online, für Projekte oder über den üblichen Bankweg.

06.03.2018: Jung, engagiert und fit in erster Hilfe

Schulsanitäter und Jugendrotkreuzler zeigen beeindruckende Leistungen beim Kreiswettbewerb

Schulsanitäterinnen der Viktoriaschule gewannen den Jugendrotkreuz-Kreiswettbewerb. (Foto: Tim Wittwer / DRK Darmstadt)

Die Kinder aus dem Michaelisdorf schnitten als Beste in ihrer Altersgruppe ab. (Foto: Tim Wittwer / DRK Darmstadt)

Was ist zu tun, wenn im Chemie-Unterricht ein Unfall passiert? Der Schulsanitätsdienst weiß es und hilft im Notfall – das haben die Teams beim JRK-Kreiswettbewerb unter Beweis gestellt. (Foto: Cornelia Hartmann / DRK Darmstadt)

„Au, meine Knie, meine Hände. Es tut so weh“, rief ein Schüler. Er fuhr gerade noch auf dem Waveboard, als ihn ein Mitschüler mit dem Ball traf und zu Fall brachte. Beim Anblick der Wunden wurde es einem anderen Mitschüler übel. Schnell musste sich das dreiköpfige Schulsanitätsdienst-Team sortieren und die „Verletzten“ versorgen – alles unter den aufmerksamen Blicken der Schiedsrichter des Kreiswettbewerbs, den das Jugendrotkreuz (JRK) am 3. März für seine Gruppen und den Schulsanitätsdienst (SSD) durchgeführt hat. Den beiden Schülern ging es in Wirklichkeit nicht schlecht. Ihre Aufgabe war es, eine Unfallszene möglichst realistisch darzustellen, damit die Kenntnisse und Fähigkeiten der jungen Ersthelfer geprüft werden konnten. Dies war eine von sieben Disziplinen, denen sich neun SSD- und JRK-Teams stellten. Genügend Material, um alle Verletzungen zu versorgen, war vorhanden. Das JRK hatte zwei Wochen zuvor alte Verbandskästen gesammelt, die von Darmstädter Bürgerinnen und Bürgern gespendet wurden. „Dafür möchten wir uns nochmals herzlich bei allen bedanken“, sagt Annika Belloff, Kreisleiterin des JRK Darmstadt und Organisatorin der Veranstaltung.

Team Viktoriaschule gewinnt – Michaelisdorf-Kinder mit am Start

Den Sieg trug das Team der Viktoriaschule nach Hause. Über den ideellen Triumph hinaus gewannen die drei Schulsanitäter einen Ausflug in den Europapark, an dem das gesamt SSD-Team ihrer Schule teilnehmen darf. Bei den JRK-Gruppen startete außerdem eine ganz besondere Mannschaft: Vier Kinder aus der hessischen Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende (Michaelisdorf) in Darmstadt trainierten in den letzten Wochen die Versorgung von Verletzten und machten sich mit der Geschichte des DRK vertraut. Mit Erfolg: In ihrer Altersstufe belegte die Gruppe den ersten Platz.

Neben praktischen Erste-Hilfe-Aufgaben wurde im Rahmen des Parcours auch theoretisches Ersthelfer-Wissen abgefragt. Außerdem standen die Aufgaben der Rotkreuzgemeinschaften sowie soziale Themen im Fokus und es gab natürlich auch einige Fun-Stationen. Zeit für den berühmten Blick über den Tellerrand hatten die Kids zwischen Mittagessen und Siegerehrung: Mit der Bergwacht und der Bereitschaft Mitte zeigten gleich zwei Rotkreuzgemeinschaften, was das DRK Darmstadt zu bieten hat.

„Es war wirklich beeindruckend zu sehen, wie professionell die Schüler mit den Verletzten umgegangen sind. Mit solchen Ersthelfern, kann an den Schulen nicht viel schiefgehen“ resümiert Cornelia Hartmann, Koordinatorin Schulsanitätsdienst an den Darmstädter Schulen. „Es ist großartig, dass es in Darmstadt so viele Kinder und Jugendliche gibt, die helfen wollen und können, wenn es darauf ankommt. Beim Kreiswettbewerb ging es nicht nur darum, die besten Ersthelfer zu küren. Vielmehr standen Miteinander und Spaß im Vordergrund“ ergänzte Tim Wittwer. Der Geschäftsführer des DRK Darmstadt war einer von 16 freiwilligen Helfern, die die Funktion der Schiedsrichter beim Kreiswettbewerb übernommen haben.

 

Pressemeldung und Bilddaten zum Download:

6. März 2018 12:23 Uhr. Alter: 288 Tage