Sie sind hier: Aktuelles » 

Jetzt spenden!

Spenden Sie online, für Projekte oder über den üblichen Bankweg.

12.04.2018: DRK Darmstadt präsentiert gemeinsam mit Majestic Filmverleih:

Leider muss aus organisatorischen Gründen die Vorabpremiere des Films ELDORADO, am 23.04.2018, um 10 Uhr, im Darmstädter Programmkino Rex abgesagt werden. Wir danken für Ihr Interesse.

Ein rettender Helfer hält die Hand einer geflüchteten Frau. Mit beruhigen-den Worten versucht er ihr die Angst zu nehmen, die deutlich aus ihren Augen abzulesen ist. (Bildquelle: ELDORADO/Majestic Filmverleih)

Das DRK Darmstadt präsentiert in Kooperation mit dem Majestic Filmverleih eine Vorpremiere von Markus Imhoofs Dokumentation ELDORADO. Sie findet statt am 23.04.2018, um 10 Uhr im Darmstädter Programmkino Rex. Offiziell startet der Film erst am 26. April. Markus Imhoof wird bei der Vorpremiere anwesend sein und Fragen über die Entstehung des Films beantworten. Begrüßt wird das Kino-publikum von Jürgen Frohnert, Geschäftsführer des DRK Darmstadt. Darüber hinaus wird der Betriebsleiter der hessischen Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge am Standort Darmstadt-Starkenburg, Michaelisdorf, Alexander Belloff, vor Ort sein und über Arbeit des DRK Darmstadt in der Flüchtlingshilfe informieren. Der Film eignet sich insbesondere für Schulen zur pädagogischen Arbeit. Schüler und Gruppen erhalten Ermäßigung. Tickets sind erhältlich über das Programmkino Rex: www.kinopolis.de/rx oder per Telefon unter 06151 29789.

Über ELDORADO

Die Hoffnung auf ein besseres Leben bewegt Menschen zur Flucht. Doch oft wird die Hoffnung jäh zerstört – wie die der Flüchtlinge, die in von der Mafia kontrollierten Migrantenghettos in Italien ihr Dasein fristen. Es sind nüchterne, leise und tiefgehende Bilder ohne mahnenden Appell, mit denen Markus Imhoof die Fluchtbewegung über das Mittelmeer dokumentiert und zugleich seine ganz persönlichen Erfahrungen mit Flucht reflektiert. Der Schweizer Filmemacher, der mit MORE THAN HONEY bereits ein globales Thema mit aufrüttelnder Kraft bearbeitete, verwebt in ELDORADO die aktuelle Situation von Europas Flüchtlingen mit der Geschichte von Giovanna: ein Mädchen, das Imhoofs Familie nach dem Zweiten Weltkrieg aus dem zerbombten Mailand zur Erholung bei sich in der Schweiz aufgenommen hatte. Sie durfte – wie viele Flüchtlinge heute in Europa – nicht bleiben. Giovanna hatte sich nie von den Entbehrungen während des Krieges erholt und starb bereits 1949.

Flüchtlingshilfe des Roten Kreuzes

Imhoofs aktuelle Bilder entstanden 2014 während der Operation „Mare Nostrum“, bei der die italienische Marine und die Küstenwache zur Seenotrettung meist afrikanische Flüchtlinge aus dem Mittelmeer retteten. Auch Helferinnen und Helfer des Italienischen Roten Kreuzes waren beteiligt. Das Rote Kreuz als internationale Bewegung, mit seinen nationalen Gesellschaften und regionalen Verbänden hilft weltweit und vor Ort in Not geratenen Menschen. Der DRK Kreisverband Darmstadt-Stadt e. V. möchte den Besuchern der Vorpremiere im Rahmen einer Fragerunde einen Einblick über die Aufgaben innerhalb der regionalen Flüchtlingshilfe geben.

Weitere Informationen zum Film auch unter www.eldoradoderfilm.de

Pressemeldung und Bilddaten zum Download:

12. April 2018 10:49 Uhr. Alter: 251 Tage